Archive for Juli 2009

13 Juli

Ab Juli 2009 verlosen wir jeden Monat unter allen Empfängern unseres Newsletters ein Ostpaket. In unserem Blog werden wir dann die  jeweiligen Gewinner nach Möglichkeit auch mit Foto bekannt geben.

Wer noch in diesem Monat an der Verlosung teilnehmen möchte kann sich einfach hier für unseren Newsletter anmelden.

http://www.ostprodukte-versand.de/newsletters.php

ostpaket

13 Juli

Für Leseratten

gepostet von Ostprodukte | Allgemein

Jeder, der eine kleine Bibliothek zu Hause hat – so wie ich – kennt das Problem, dass die Bücher gern mal nach links und nach rechts kippen und nicht gern in der Position stehen bleiben, die man ihnen zugedacht hat. Dieses Problem kenn ich zur Genüge. Da unsere Bücher nicht nur im Regal stehen, sondern auch regelmäßig aus diesem entfernt werden um gelesen zu werden, dann kommt es natürlich häufiger vor, dass die Bücher sich selbstständig machen und aus dem Regal purzeln. Anfangs haben wir ganz normale Buchstützen benutzt, diese sind allerdings schon arg in Mitleidenschaft gezogen, ziemlich verbogen und man sieht ihnen ihre Aufgabe deutlich an.

Nun habe ich uns neue Buchstützen besorgt. Diese sind im alten Ampelmännchendesign der DDR. Es gibt sie in Rot und Grün, und sie peppen unser Bücherregal richtig auf. Außerdem sind sie wesentlich stabiler als die normalen Buchstützen. Mir gefällt das Ampelmännchen in Grün sogar ein wenig besser als das Rote Ampelmännchen, auch wenn sie nur als Paar auch wirklich komplett sind. In unserem Shop werden die Buchstützen in einer schönen Geschenkbox geliefert. Wenn also jemand mal nicht nur ein Buch an eine Leseratte verschenken will, dann sind die Ampelmännchen als Buchstützen eine schöne Alternative.

09 Juli

Ich war nur Pionier

gepostet von Ostprodukte | Allgemein

Neulich beim durchstöbern meiner Ostalgiekiste habe ich mein Pionierhalstuch wieder gefunden. Das waren noch Zeiten. Die Mädels mussten blaue Faltenröcke und weiße Blusen tragen, wir Jungs blaue Hosen und weiße Hemden. Um den Kragen natürlich unser perfekt geknotetes blaues – später als Thälmannpionier dann ein rotes – Halstuch und unsere tolle Pioniermütze. Die hab ich übrigens auch noch.

Allerdings, so meine ich mich zu erinnern, war die komplette Kluft nur dann Pflicht, wenn Fahnenapell, Pioniernachmittage oder Feierlichkeiten bzw. Feiertage waren, wie zum Beispiel der erste Mai. Das war ein riesiger Schulausflug, da wir trotz Feiertag und schulfrei in die Stadt mussten um dort als Jung- und Thälmannpioniere sowie als FDJler anwesend zu sein. Da gab es keine Ausflüchte, eine solche Veranstaltung war einfach Pflicht.

Dennoch muss ich sagen, dass ich stolz darauf war, mein blaues Pionierhalstuch zu tragen. Für das rote hatte ich großartig keine Gelegenheit mehr es auszuführen und FDJler bin ich leider nicht mehr geworden. Allerdings war es noch Jahre nach der Wende Kult, sich zum Schulabschluss nochmal in die alten Klamotten zu zwängen und so den Schulabschluss zu feiern. Ich muss sagen, die Mädels sahen darin richtig sexy aus.

06 Juli

Cola ist nicht gleich Cola

gepostet von Ostprodukte | Lebensmittel

Ja, man soll es kaum glauben, sogar in der DDR hatten wir schon Cola als Getränk und diese Cola ist mit den anderen heutigen Colas überhaupt nicht zu vergleichen, da sie ihren ganz eigenen Geschmack hat. Glücklicherweise ist unsere DDR-Cola auch heute noch käuflich zu erhalten, so dass jeder in den Genuss unserer Vita-Cola kommen kann.

Vita Cola besticht durch ihren erfrischenden Geschmack, der sowohl nach Cola als auch nach Zitrone schmeckt. Die genaue Mischung kann ich gar nicht so beschreiben, egal wie viel ich jetzt hier trinke. Ich finde, man muss es einfach selber herausfinden. Ich beschränke mich darum einfach nur auf – sehr lecker, spritzig, erfrischend.

Das fanden auch meine Gäste, die ich am Wochenende zu einer Grillparty eingeladen hatte. Einige unter ihnen kannten unsere DDR-Cola zwar vom Namen her, aber sie sind bisher noch nicht in den Genuss gekommen, sie auch mal zu trinken. Bei uns gab es aber nur die Vita-Cola und so musste sie sich damit begnügen. Tja und was soll ich sagen – ich konnte gerade so noch eine Flasche für mich retten, die anderen Flaschen sind mit meinen Bekannten nach Hause gefahren.

03 Juli

Eierförmig, praktisch, gut

gepostet von Ostprodukte | Allgemein

Wer kennt das nicht. Man will mal schön draußen Picknicken, hat alles soweit verstaut und überlegt dann, wie man am besten die Eier transportiert, ohne dass sie zu Bruch gehen. Natürlich gibt es die Möglichkeit, sie in ein Handtuch zu wickeln und oben auf den Korb zu legen. Dennoch muss man immer aufpassen, dass sie nicht rausfallen. Man könnte die Eier auch weglassen, aber meiner Meinung nach gehören zu einem Picknick gehören natürlich auch hart gekochte Eier. Klar könnte man sagen, dass es den hartgekochten Eiern ja nichts ausmacht, wenn die Schale ein wenig kaputt ist, aber schön aussehen tun sie dann nicht mehr und das Auge isst ja bekanntlich mit.

Darum haben wir in unserem Ostprodukte Shop wieder alte Raritäten im Angebot, wie es sie schon zu DDR-Zeiten gab, um Eier sicher zu transportieren. Dieser farbenfrohe Eierbehälter hat nicht nur Platz für zwei Eier, sondern bringt auch gleich noch die Löffel und den Salzstreuer mit. So ist man für das Picknick im Grünen bestens ausgerüstet. Platzsparend ist der Eiertransporter ebenfalls, so dass er in jedem heimischen Schrank oder in jeder Schublade Platz findet.