28 Oktober

Das etwas andere Räuchermännchen

gepostet von Ostprodukte | Allgemein

Kaum hat die Herbstdeko bei uns zu Hause ihren Platz eingenommen, müssen wir uns auch schon Gedanken darüber machen, was wir eigentlich in diesem Jahr als Weihnachtsdekoration benutzen. Auch wenn man meinen möchte, dass es ja noch fast zwei Monate bis Weihnachten sind, aber die Dekoration muss ja schon etwas eher stehen.

Weihnachtlich dekoriert wird bei mir zu Hause aber erst nach Totensonntag. Vorher soll man das nicht tun, auch wenn sich die Gründe dafür mal wieder meinem Hirn entzogen haben. Ich glaube, dass die Weihnachtsdekoration bei den meisten Menschen aus denselben Dingen besteht. In den Fenstern stehen Schwibbögen, auf den Tischen Adventskränze und auch Räuchermännchen oder Räucherhäuschen sind in so ziemlich jedem Haushalt zu finden.

Die Räuchermännchen sind für mich ein absoluter Pflichtbestandteil bei der Weihnachtsdekoration. Zum einen gibt es so viele verschiedene Duftkerzen, dass die Auswahl nicht leicht fällt und man so viele Stunden Rauch- und Duftvergnügen hat. Zum anderen gibt es Räuchermännchen in so vielen Variationen, dass ich nie müde werde, mir diese in den Schaufenstern anzusehen und vielleicht noch das eine oder andere neue Stück in meine Sammlung aufzunehmen. Meine diesjährige Errungenschaft ist ein Mecki-Räuchermännchen. Dieser lustige Igel vom Sandmännchen hält ganz cool eine Räucherzigarette in der Hand. Das ist für mich neu, denn bisher kenne ich nur die Räuchermännchen, die die Räucherkerze in ihrem Innern „versteckt“ haben und der Rauch aus dem Mund quillt. Mecki hat zudem gleich noch 15 weitere „Zigaretten“ mitgebracht, die er in aller Seelenruhe bei uns „rauchen“ darf. Ich bin gespannt, wie sich Mecki bei uns auf dem Tisch machen wird.

матрас киев цена
макияж цена харьков

Eine Antwort hinterlassen