22 April

Credits: Origional Designer: Heinz Behling Vectorized: Ericmetro [Public domain], via Wikimedia Commons

Credits: Origional Designer: Heinz Behling Vectorized: Ericmetro [Public domain], via Wikimedia Commons

Bald ist es wieder soweit: Die Ostpro startet in eine neue Saison. Sie ist die größte Ostprodukte Messe Deutschlands.

Die Messe macht in drei Städten halt: Erste Station ist die Ostermesse in Berlin. Danach gibt es kurz vor Weihnachten die Gelegenheit, die Messe in Erfurt, Potsdam und noch einmal in Berlin zu besuchen.

150 Aussteller aus den neuen Bundesländern werden mit dabei sein: Sie bringen typische Ostprodukte zurück, die man schon lange vermisst hat oder deren Vorrat dringend wieder aufgestockt werden muss.

Die Begeisterung für Ostprodukte reißt nicht ab

Jedes Jahr staunen die Veranstalter über die Massen, die die Ostpro anzieht. 1991 glaubte man noch, die Begeisterung würde nur wenige Jahre anhalten. Doch im Gegenteil: Auch 2014 wird man mit circa 30 000 Besucher rechnen können. Die Freude, Altbekanntes wiederentdecken zu können, lockt die Besucher nach wie vor. Manche suchen auch einfach Praktisches, dass sie nach dem Mauerfall nicht mehr wiederfinden konnten.

Manche Marken überraschten auch auf der Messe:  Zum Beispiel Rotplombe, Hersteller von Puddingpulver und Tortenguss. 1990 wurde die Produktion eingestellt, 2006 jedoch wieder „zum Leben erweckt“. Das Revival der Marke wurde mit langen Schlangen vor den Ständen belohnt.

Auf der ganzen Messe gibt es immer wieder nostalgische Momente, wenn die Besucher über BaDuSan, Komet und Filinchen stolpern. Gleich fühlt man sich um einige Jahrzehnte zurückversetzt.

Aber auch frische Leckereien aus den neuen Bundesländern werden angeboten. Mecklenburg-Vorpommern lockt zum Beispiel mit Köstlichkeiten vom Sanddorn oder geräuchtertem Ostseefisch; Sachsen-Anhalt kann dagegen deftige Wurstspezialitäten anbieten.

Jedes Bundesland bringt seine eigenen besonderen Produkte mit, seien es Plauener Spitzen aus Sachsen, Köstritzer Bier aus Thüringen oder Spreewaldprodukte aus Brandenburg.

Hier die Termine 2014:

Berlin, Velodrom — 11. – 14. März 2014

Erfurt, Thüringenhalle — 31. Okt. – 2. Nov. 2014

Potsdam, Metropolis Halle — 08. – 09. Nov. 2014

Berlin, Velodrom — 28. – 30. Nov. 2014

panteon finance
римские шторы

Eine Antwort hinterlassen