17 September

Die Familie hat mal wieder Heißhunger auf etwas Süßes? Gäste kommen vorbei und die Nachspeise ist noch nicht fertig? Gut, wenn man dann ein Päckchen Komet im Haus hatte!

Der Hersteller von Fertigmischungen für Süßspeisen hat schon so manchen Tag gerettet. Dabei stellte Komet ursprünglich nur Teigwaren her…

Alfred Umlauf, ein Bäckermeister aus Großpostwitz, und sein Schwiegersohn, Georg Pöhle, gründeten 1924 eine kleine Nudelfabrik in ihrem Hinterhof. Sie nannten sie „Komet Teigwarenfabrik“.

Das Geschäft lief gut, so dass man bald den Hinterhof verlassen konnte und sich eine dreistöckige Fabrik errichten ließ. Bis 1958 stellte Komet dort alle möglichen Nudelsorten her. Doch bekannt geworden ist die Firma dafür nicht.

Die Erfindung, die Komet berühmt machte

Für Komet sollte sich in den 60er Jahren einiges ändern. Der Sohn des Gründers, Gerolf Pöhle, übernahm die Firma. Zusammen mit seiner Ehefrau Regina erfand er das Produkt, was Komet daraufhin einzigartig machte: Das Speiseeispulver.

Einfach zu Hause Eis herstellen, schnell und ohne Aufwand? Das hatte es vorher in der DDR nicht gegeben. Kein Wunder, dass die Reklame das Speiseeispulver als eine Art Zaubertrick anpries! „Einfach anrühren – und dann gefrieren.“

Mit dem Speiseeispulver konnte man nicht nur im Handumdrehen Eis herstellen, sondern das Rezept auch unkompliziert abwandeln: Mit Milch angerührt und aufgeschlagen, für eine Stunde kaltgestellt, und schon hatte man eine herrlich cremige Nachspeise. Auch für Milchshakes erwies sich das Speiseeispulver als Hit.

Weg von der Nudel, hin zum Dessert

Dank des Erfolgs, den Komet mit seinen Süßspeisen hatte, wurde die Teigwarenproduktion hinten angestellt. Schon 1972 war aus der Firma der „VEB Komet Eierteigwaren- und Speiseeispulverfabrik“ geworden. In den 80er Jahren wurde die Nudelproduktion schließlich völlig eingestellt.

Nach der Wiedervereinigung wurde das Unternehmen privatisiert und ist heute wie damals unter der Leitung der Familie Pöhle. Seitdem hat Komet für seine Qualität viele Preise eingeheimst. Der schönste ist aber wohl der Oskar von 2000, für das erfolgreichste mittelständische Unternehmen. Nach wie vor produziert Komet in Großpostwitz, mit heute 26 Mitarbeitern.

Die Bandbreite der Produkte ist groß: Längst gibt es neben den Klassikern Creme- und Eisdessert, Pudding und Kaltschale neue Mischungen für Eierkuchen oder Quarkkeulchen! Stöbert einfach mal in unserem Shop 😉 Dort findet ihr neben Süßspeisen noch viele andere Köstlichkeiten!

Tags: , ,

2 Antworten zu “Komet und sein Speiseeis – Der Traum der Hausfrauen”

  1. Erich sagt:

    Sehr interessanter Beitrag . Ich hab mal ne Frage : wie kann ich hier was posten ?

  2. Sophie sagt:

    Hallo Erich,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Was meinst du denn mit „posten“? Deine Kommentare werden wie gewohnt über die Kommentarfunktion veröffentlicht.

    Viele Grüße,
    das Team von Ostprodukte-Versand.de

Eine Antwort hinterlassen